Was ist Mulchen im Garten

mulch
Foto: (charel.irrthum)

Ist die Rede von Mulchen, dann wird dabei der Boden mit verrotteten, organischen Materialien bedeckt. Die Technik wird im Gemüse- und Obstbau angewendet, aber auch Blumen und andere Pflanzen profitieren davon. Es gibt sogar einige wissenschaftliche Studien zum Thema Mulchen, in diesen Studien wurde belegt, dass Blumen besser blühen, Obst besser trägt und bei Gemüse der Ertrag eindeutig höher ist. Hinzu kommt noch, dass Mulch das optische Bild aufwertet.

Warum sollte gemulcht werden

Mulchen bringt Gewinn und viele Vorteile. Ist der Boden mit Mulch abgedeckt, dann kann dieser an heißen Sommertagen nicht so schnell austrocknen, was bedeutet, dass weniger gegossen werden muss. Regnet es hingegen stark, so weicht der Boden nicht so schnell auf und kann die Pflanzen aus dem Boden schwemmen. Mulch wird im Laufe der Zeit durch Regenwürmer und andere Bewohner im Garten wie Insekten und Käfer, in das Erdreich getragen und der Mulch beginnt zu kompostieren und wird somit zum perfekten Dünger. Die wesentlichen Vorteile des Mulchens:

  • Vielfältige Blütenpracht
  • Ertragreiche Ernte bei Obst und Gemüse
  • Perfekter Dünger nach Verrottung
  • Ideale Temperatur wird zwischen den Schichten geschaffen
  • Schutz vor Austrocknung
  • Optische Aufwertung

So wird gemulcht

Mulchen geht immer und zwar vom Frühjahr bis in den Herbst hinein. Der Boden muss entsprechend vorbereitet werden. Alles Unkraut wird entfernt und der Boden wird mit einer Hacke gelockert. Danach sollte ein stickstoffhaltiger Dünger aufgetragen werden. Das ist wichtig, denn der Mulch kann den Pflanzen den Stickstoff entziehen und das kann zu Mangelerscheinungen führen. Nun wird der Mulch aufgetragen. Eine Faustregel besagt, dass die aufgetragene Schicht nicht höher als fünf Zentimeter sein sollte. Mehr könnte bei zu viel Regen, zu Fäulnis führen. Die Schicht sollte ab und an kontrolliert werden und bei Bedarf aufgefüllt werden. Zu mulchen ist nicht aufwendig aber sehr effektiv.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *