Wie werde ich Unkraut los

Unkraut 119/365
Foto: Dennis Skley (Skley)

Der Garten ist mit Gemüse, Pflanzen und Kräutern bestückt, alles blüht und mit der Ernte kann begonnen werden. Wäre auch alles wunderschön anzusehen, doch eines stört und das wäre das immer wachsende Unkraut. Das Unkraut wieder loszuwerden kann recht mühselig sein, doch mit wenigen Tricks, ist das gar nicht so schwer. Vor allem sollte nicht gleich zur Chemiekeule gegriffen werden, denn das geht auch auf die natürliche Art und Weise. Doch wichtig ist es, das Unkraut zu entfernen, denn dies kann den andren Pflanzen die Kraft rauben.

Hausmittel gegen Unkraut

Noch immer setzten sehr viele von uns auf Essig und Salz. Was schon richtig ist, denn das Unkraut wird sicher vertrieben und bekämpft, doch für Pflanzen und Erde ist das sehr umstritten, denn die aggressive Substanz von Essig oder Salz belastet nicht die Pflanzen, sondern auch die nützlichen Helfer wie Regenwurm und Co. Bedeutend besser ist ein Mittel ohne Zusätze und das wäre kochendes Wasser. Dabei handelt es sich um ein absolut natürliches Mittel, welches tatsächlich nur das Unkraut aus dem Garten vertreibt. Das Unkraut wird damit sozusagen durch das Brühen in seiner Substanz zerstört und kann sich nicht weiter ausbreiten.

Unkraut vorbeugen

Damit das Unkraut erst gar keine Chance hat, kann dieses gleich im Keim erstickt werden. Dazu gibt es viele Helfer, welche das Unkraut erst gar nicht entstehen lassen. Ist dann zwar mit etwas Arbeit verbunden, aber hilft garantiert.

  • Unkrautvlies verlegen
  • Mulch als Bodenschicht auflegen
  • Stroh als Unterlage verwenden
  • Blüten von Unkraut sofort entfernen und die Vermehrung zu verhindern

Weitere Maßnahmen gegen Unkraut

Es gibt selbstverständlich auch die umweltfreundlichste Variante, um das Unkraut zu entfernen. Und das ist nach wie vor das Jäten des Unkrauts. Ganz einfach lässt sich dieses entfernen, wenn es geregnet hat. Dann wird normalerweise noch nicht mal ein Werkzeug benötigt. Die ungeliebten Pflanzen lassen sich dann ganz einfach mit der Wurzel aus dem aufgeweichten Boden entfernen. Ist der Boden trocken, dann ist eine Gartenkralle das Mittel zum Zweck. Zuerst wird damit der Boden gelockert und das Unkraut lässt sich dann auch einfach entfernen. Wobei immer darauf zu achten ist, dass auch die Wurzel mit entfernt wird.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *